Skip to main content

Weinkühler - Vergleich, Test und Ratgeber

Beispiel für einen Weinkühler

Beispiel für einen Weinkühler (Foto: Vacu Vin)

Ein schöner Abend, eine gute Flasche Wein – und für die optimale Trinktemperatur sorgt ein passender Weinkühler. So stellen wir uns den perfekten Genuss vor. Denn die Temperatur spielt beim Wein eine wichtige Rolle, damit sich der Geschmack optimal entfalten kann. So ist es nicht nur wichtig den Wein richtig zu lagern sondern auch die optimale Temperatur zu halten.

Wer also nicht direkt in einen passen Weinkühlschrank investieren möchte, der ist eingeladen, sich hier die wichtigsten Informationen rund um Weinkühler anzuschauen. Es gibt ziemlich viele unterschiedliche Wege Wein zu kühlen. Neben den klassischen Weinkühlern gibt es auch mit einem speziellen Gel gefüllte Wein-Kühlmanschetten, die man um die Flasche legen kann. Diese werden im Eisfach gelagert und wenn nötig herausgeholt und um die Flasche gespannt. Sie liegen eng an und das Gel gibt die kühle Temperatur dann für eine gewisse Zeit an die Flasche und den Wein weiter.

Die elegantere Methode und vom Design her ansprechendere ist es aber sicherlich, wenn man einen speziellen Weinkühler zur Hand hat. Dieser bietet eine gute Möglichkeit, den Wein über einen längeren Zeitraum kühl zu halten bzw. verhindert, dass die Temperatur der Flasche (z.B. an einem warmen Sommerabend) zu schnell ansteigt.

Weinkühler kaufen

Kühler für Wein gibt es in den unterschiedlichsten Materialien und Modellen. Die beliebtesten sind:

  • Edelstahl
  • Kühler aus Terracotta
  • Kühler aus Ton
  • Elektrische Weinkühler, die für eine permanente Kühlung des Weins sorgen.

Damit Sie einen guten Überblick bekommen, haben wir hier die besten Modelle zusammengetragen: